REINHARD ROY

„Raster & Raum“ – Bilder und Objekte

 Roy Bild P0608 rot Kopie.gif (65486 Byte)

  

Vernissage am 28. Januar 2006 um 17.00 Uhr

Einführung:  Wita Noack, Mies van der Rohe-Haus, Berlin

31.01. bis 31.03.2006
 
Di – Fr 15 bis 19 Uhr, Sa 10 bis 14 Uhr u.n.V.

verlängert bis 30. April 2006
Besichtigung nur nach Vereinbarung

 

REINHARD ROY

1948            im niederschlesischen Klitten geboren
1969-1974    Studium an der Hochschule für Kunst und Design
                   in Halle, Burg Giebichenstein
1983            Übersiedlung nach Frankfurt/M
1986            der Raster wird zum Identifikationselement der
                   Bildgestaltung
1987             Daniel-Henry-Kahnweiler Kunstpreis
                   (Malerei und Grafik)
1995-1999    Lehrauftrag "Farbe und Gestaltung"
                   an der Fachhochschule Wiesbaden
seit 1976      Ausstellungen und Sammlungsankäufe
                   in Europa, Asien und den USA

Einzelausstellungen seit 1990 (Auswahl):

1990              Görlitz, Städtische Kunstsammlungen
1991            Weimar, Galerie im Cranachhaus
1991          New York, Frank - Bustamante-Gallery
1992  Rockenhausen, Kahnweilerhaus
1993       Frankfurt/M, Deutsche Bundesbank
1994         New York, Nippon Gallery
1998            Hünfeld, Museum Modern Art
1998  Kaiserslautern, Galerie Wack
1999         Stadtroda, Kunstverein Saale-Holzland e.V.
2001        Heidelberg, Galerie Sacksofsky
2001               Berlin, Galerie für Konkrete Kunst Berlin
2002            Wiligrad, Kunstverein Wiligrad e.V.
2002           Ettlingen, Galerie Emilia Suciu
2002        Düsseldorf, Galerie Schoeller
2002                Wien, Galerie Lindner
2002                Mainz, Galerie Dorothea van der Koelen
2004                  Lodz, Galerie 261, Akademie der Künste
2005                  Gera, Kunstverein Gera e.V.
2006
            Gießen, Galerie Dietgard Wosimsky