GUNTER FRENTZEL
- Wand- und Bodenskulpturen -


Vernissage:
Samstag, den 28.Februar 2004,
um 17.00 Uhr


Einführung: Dr. Ulli Seegers, Köln
                    Kunsthistorikerin

Der Künstler wird anwesend sein.



Dauer der Ausstellung:
01.03.2004 -27.03.2004

Verlängerung bis Donnerstag, 8. April 2004
geöffnet jedoch nur nach Vereinbarung
Tel. 0641-72997

                            

 

frentzel einladbild.JPG (10086 Byte)

GUNTER FRENTZEL,"o.T.", Eck-Wnd-Skulptur, 2003, 12 Stäbe
à 1000x10x10 mm

 

 

 

 

Künstlerisch geprägt durch die Minimal Art werden die Arbeiten des Schweizer Künstlers Gunter Frentzel bestimmt von der Balance zwischen Form, Linie und dem umgebenden Raum. Seine Installationen thematisieren Prinzipien architektonischen Gestaltens, Last, Stütze, Statik, Dynamik.  Grenzsituationen der Statik, die Ruhe und Poesie der gelungenen Konstruktion sind in seinen nüchternen Plastiken und Wandarbeiten als spannungsvolle Verbindung erfahrbar.

                




Frentzel sculpt.foto.jpg (36276 Byte)

130 Schwarzstäbe, geschichtet bis zur statischen Grenze,
2004, 1340 x 15 x 15 mm

 

GUNTER FRENTZEL
1935          geboren in Berlin

1956          Diplom als Bildhauer, Kunstschule Wiesbaden
                lebt und arbeitet in Rüttenen/CH

Einzelausstellungen (Auswahl)
1987           Musee cantonal des beaux-arts, Sion (Katalog)
1987/88       Centre culturel suisse, Paris (K)
1990           Kunstmuseum Solothurn, mit Laserskulptur (K)
1990/92/96  Galerie Friebe, Mannheim
1990           Kunsthalle Winterthur
1991/94       Galerie Bob Gysin, Zürich
1994/95       Kunstraum Burgdorf
1997           Galerie im Trudelhaus, mit Laserskulptur, Baden
2000           Galerie Käsermann, Büren a.Aare
2003           Baukunstgalerie Köln
2004           Galerie Dietgard Wosimsky, Gießen
                
Gruppenausstellungen (Auswahl)
1990         Transformations, Lissabon und Genf (K)
1993           Equilibre, Kunsthaus Aarau (K)
1997           "Regel und Abweichung", Stiftg. für konkrete und
                  konstruktive Kunst, Zürich (K)
1998           Galerie Bob Gysin mit V.Baviera und R.Signer
1998          Laboratoire, Joao Pessoa/Brasilien
1998           "Ferro viva" Stiftung König, Zollikon
2000           Centre Pasquart, Biel (K)
2000           Baukunstgalerie Köln mit Barbara Roth
2003           Galerie Bob Gysin, mit Klaus Born

Ausgeführte Arbeiten im öffentlichen Raum (Auswahl)
1995           Raumskulptur, Justizgebäude Gießen
1995            "Laserklammer", Saint-Gervais Genf
1996           Bärengraben Bern
1997           Skulptur mit Wasser, Schulhaus Recherswil/So
1998           Raumskulptur im Schulhaus Riedtli in Zürich
2003           "Die Feder", Skulptur für Gedenkstätte Büren a.Aare

Auszeichnungen
1980           Werkjahrpreis des Kantons Solothurn
1988           Fachpreis für Skulptur und Installation es Kantons Solothurn
1999           Kunstpreis des Kantons Solothurn